Springe direkt zum Inhalt, zum Menü.

Wie ich lernte, bei mir selbst Kind zu sein


Wie ich lernte, bei mir selbst Kind zu sein

Der 12-jährige Paul Silberstein (Valentin Hagg) ist der jüngste Spross einer angesehenen österreichischen Familie, die vom Judentum zum Katholizismus konvertierte. Er wächst in wohlhabenden Verhältnissen auf, jedoch fehlt es seiner Familie an einer liebevollen Atmosphäre. Seine Mutter verhält sich kühl und sein Vater ist ein Patriarch des altes Schlages, so dass Paul seine eigene, fantasievolle Art entwickelt, mit der Situation umzugehen.

Genre: Drama
Produktionsland: Österreich
Produktionsjahr: 2019
Filmlänge: 146 Minuten
FSK: ab 12
Bundesstart:
Prädikat: besonders wertvoll

Filmtrailer

Der 12-jährige Paul fängt an die triste Welt um ihn herum mit seinen eigenen, fantasievollen Augen zu sehen.