Springe direkt zum Inhalt, zum Menü.

Nicht ganz koscher - Eine göttliche Komödie

Achtung
Sie verwenden einen veralteten Browser!
Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, da Sie sonst diese Webseite nicht korrekt verwenden können.
Desweiteren gefährden Sie sich und andere durch nicht behobene Sicherheitslücken in veralteten Browsern!
Aktuelle Browser und weitere Informationen finden Sie z.B. auf der Seite browser-update.org.

Nicht ganz koscher - Eine göttliche Komödie

Filmplakat unbekannt

Das Pessachfest einer kleinen jüdischen Gemeinde in Alexandria steht auf der Kippe, da ein zehnter Jude für die Feierlichkeiten fehlt. Ben (Luzer Twersky) lebt in Brooklyn, New York und macht sich bereitwillig auf den Weg nach Ägypten, um das Fest zu retten und den Verkupplungsversuchen seiner Familie zu entgehen. Die Reise steht allerdings unter keinem guten Stern, denn erst verpasst Ben sein Flugzeug und wird dann bei der Weiterfahrt auch noch mitten in der Wüste Sinai aus dem Bus geschmissen. Seine letzte Rettung: Der mürrische Beduine Adel (Haitham Omari), der ihn auf der Suche nach seinem Kamel als Anhalter mitnimmt. Sie kommen nur langsam voran und als auch noch das Auto den Geist aufgibt, müssen Sie gemeinsam die restliche Strecke zu Fuß meistern …

Genre: Komödie
Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 2022
Filmlänge: 122 Minuten
FSK: ab 6
Bundesstart:
Prädikat: besonders wertvoll

Filmtrailer

Deutsche Komödie über einen Juden, der über einige Umwege zum Pessach nach Ägypten reist.