Springe direkt zum Inhalt, zum Menü.

Was man von hier aus sehen kann

Achtung
Sie verwenden einen veralteten Browser!
Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, da Sie sonst diese Webseite nicht korrekt verwenden können.
Desweiteren gefährden Sie sich und andere durch nicht behobene Sicherheitslücken in veralteten Browsern!
Aktuelle Browser und weitere Informationen finden Sie z.B. auf der Seite browser-update.org.

Was man von hier aus sehen kann

Filmplakat unbekannt

Luise (Luna Wedler) wächst in einem kleinen Dorf im Westerwald bei ihrer Oma Selma auf. Selma hat eine besondere Gabe: Sie kann den Tod vorhersehen. Immer, wenn sie im Traum ein Okapi sieht, stirbt im Dorf ein Mensch – doch es ist nicht klar, wer es sein wird. So befürchten alle Dorfbewohner stets das Schlimmste, wenn Selma wieder einen solchen Traum hatte, und versuchen, ihre Leben in Ordnung zu bringen, gehen Wagnisse ein oder machen Geständnisse. Als eines Tages Luises Freund stirbt, stürzt sie in tiefe Trauer und zieht sich komplett aus dem Leben zurück. Erst Frederik (Benjamin Radjaipour), ein buddhistischer Mönch, hilft ihr, sich wieder langsam dem Leben zu nähern …

Genre: Drama
Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 2022
Filmlänge: 109 Minuten
FSK: ab 12
Bundesstart:
Spielzeit: 5. Woche

Filmtrailer

Drama über eine Frau, die den Tod vorhersehen kann: Immer, wenn sie im Traum ein Okapi sieht. Nach dem Roman von Mariana Leky.

Spielzeiten und Tickets

Wenn Sie Ihre Eintrittskarten online kaufen oder reservieren möchten, klicken Sie einfach auf die gewünschte Uhrzeit. Hinweis: Vorstellungstermine ab dem nächsten Donnerstag werden immer erst montags festgelegt.

Normalfassung

Di., 31.01.2023:  Uhr,  Uhr
Mi., 01.02.2023:  Uhr,  Uhr
Do., 02.02.2023:  Uhr
Fr., 03.02.2023:  Uhr,  Uhr
Sa., 04.02.2023:  Uhr,  Uhr
So., 05.02.2023:  Uhr,  Uhr
Mo., 06.02.2023:  Uhr
Di., 07.02.2023:  Uhr,  Uhr
Mi., 08.02.2023:  Uhr,  Uhr
Do., 09.02.2023: keine Vorstellungen
Fr., 10.02.2023: keine Vorstellungen
Sa., 11.02.2023: keine Vorstellungen
So., 12.02.2023: keine Vorstellungen
Mo., 13.02.2023: keine Vorstellungen